News aus "alter" Homepage

Die Daten stammen aus unserem 'alten' Homepage-System, es kann daher vereinzelt zu fehlenden Fotos oder Links kommen.

Waldviertelcup in Bruderndorf

Am Samstag den 3. September fand in Bruderndorf - im Rahmen des Feuerwehrfestes - bereits zum vierten Mal der Waldviertelcup für Feuerwehren statt. Bei diesem letzten Bewerb der Wettkampfsaison, der im Jahr 2002 von der Feuerwehr Brunderndorf ins Leben gerufen wurde und mittlerweile ein Fixpunkt und jedes Jahr der krönenden Abschluss der Wettkampfsaison ist, traten 44 Eliteteams des Waldviertels und mit den Wettkampftruppen der Feuerwehren Ruben, Erdmannsdorf auch einige Gästegruppen aus dem Mühlviertel an, um den Waldviertelchampion 2005 zu ermitteln.

Die Bewerbsleitung wurde wieder von Hauptbewerter Ernst Godth und seinem Bewerterteam durchgeführt, welche in der abgelaufenen Saison auch wieder als Bewerter auf Landesebene tätig waren. Organisiert wurde der Wettkampftag von Kommandant Franz Hietler der gemeinsam mit seinen Kameraden von der FF Bruderndorf alles perfekt im Griff hatte und einen tollen Wettkampftag bot.

Der Bewerb wurde natürlich wieder im K.O.-System ausgetragen und von Beginn an wurde Feuerwehrwettkampf auf höchstem Niveau geboten. Den Mannschaften von Moniholz und Scheideldorf, die den Bewerb in den Jahren 2003 und 2004 dominierten, fehlte es diesesmal am nötigen Glück, denn sie belegten trotz neuerlichen Topleistungen nur die Plätze neun bzw. fünf und hatten mit der Entscheidung um die Podestplätze nichts mehr zu tun.

Für das kleine Finale um Platz 3 qualifizierten sich die Teams Erdmannsdorf 1 und Germanns, der Sieger aus dem Jahr 2002. Es wurde aber nicht gegeneinander angetreten da die Germannser aufgrund einer Verletzung eines ihrer Wettkämpfer den dritten Platz kampflos den Erdmannsdorfern überließen.

Die Finalpaarung zwischen Bischoffstetten 2 und Mannshalm war jedoch an Spannung nicht mehr zu überbieten. Mit einer Zeit von 33,78 Sekunden, nur 22/100 schneller als Mannshalm gewannen die Bischofstettner das Finale und sind somit Waldviertelchampion 2005.

Das Siegerteam, das ein Durchschnittsalter von knapp 22 Jahren hat, trainiert seit sechs Jahren mindestens zwei Mal pro Woche gemeinsam und hat im Jahr 2005 schon 16 erste Plätze erreicht. Das Team Bischofstetten 2 ist somit im vierten Jahr des Waldviertelcups auch der vierte neue Champion und wird natürlich auch versuchen den Titel im nächsten Jahr zu verteidigen.

Die Siegerehrung fand gleich im Anschluss an den Bewerb statt und wurde von Bezirkskommandant - Stellvertreter Brandrat Franz Knapp und Bürgermeister Herbert Gottsbacher gemeinsam mit weiteren Feuerwehrfunktionären und einigen Sponsoren der 20 Pokale durchgeführt.

Kommandant Franz Hitler hatte neben der Organisation des

Bewerbes auch wieder die Moderation inne und meisterte dies wieder perfekt.

Die FF Manshalm zeigte im Finallauf einen perfekten Start und war immer gleich auf mit dem zweiten Finalteam das aus Bischoffstetten bei Melk kam.

Für das Auge des Zuschauers zeitgleich kam auch von beiden Teams der Befehl "2. Rohr Wasser Marsch".

Nur die große Anzeigentafel stoppte einen Zeitvorsprung von 22/100 Sekunden für das Team aus Bischofstetten.

Die Zeitmessung wurde Überprüft und auch die Bewerter prüften den Leitungsaufbau. Nach einigen Minuten hieß es schließlich beide Teams fehlerfrei jedoch Sieger mit dem Vorsprung eines Wimpernschlages eines Kolibris war die Bewerbsgruppe Bischofstetten 2

Nach tadellos verrichtetem Tagwerk gönnten sich dann auch die Bewerter, angeführt von Hauptbewerter Ernst Göhdt, eine kleine Pause an der Seidlbar.

Die Pokale für die ersten 5 Plätze konnten sich durchaus sehen lassen und waren sicher eine Krönung für die abgeschlossene Wettkampfsaison.

Auch an Teams aus dem Abschnitt Gr. Gerungs konnte Bezirkskommandant Stv. Franz Knapp einige Pokale überreichen 13. Platz: Ober Neustift 1 11. Platz: Kirchbach 8. Platz: Etzen

Die Gruppenkommandanten der drei Siegergruppen freuten sich gemeinsam mit den Ehrengästen über ihre Pokale und den gelungenen Bewerb.

Das Team das an diesem Tag war nicht zu schlagen. Bischofstetten 2 schaffte es zum ersten Mal den Waldviertelcup zu gewinnen. Christoph, Hannes und Roland Lechner, Carl Gustaf Ramml, Gerald Koppensteiner, Christian Reichetz, Harald Thier, Leopold Griesler und Hans Peter Lanzenlechner von der FF Bischofstetten gewannen in Bruderndorf den Waldviertelcup 2005.

>>>> Bildergalerie <<<<

Weitere News über den Abschnitt Gr. Gerungs gibt´s regelmäßig unter www.ff.pehendorf.at

Zugriffe: 109.090
Diese Webseite verwendet Cookies zur Aufzeichnung von Zugriffen und speichert keine personenbezogenen Daten. IP-Adressen werden anonymisiert. Mit dem Surfen auf diese Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.