Blitzeis führte zu Verkehrsunfällen

| Günther Huber

files/einsaetze/2008/2008_12/Blitzeis_fahrzeugbergung_dezember08_01.jpg

Verursacht durch Regen und Temperaturen unter 0 Grad kam es am Samstag, den 6. Dezember gegen 23:00 Uhr auf den Straßen rund um Pehendorf zu Blitzeis. Der Asphalt vereiste so schnell das einige Fahrzeuglenker nicht mehr darauf reagieren konnten und von der Fahrbahn abkamen.

Für drei Fahrzeuge blieben die Ausrutscher ohne Folgen, da sie aus eigener Kraft wieder auf die Straße zurückfahren konnten.

Glück im Unglück hatte auch ein 19-jähriger Präsenzdiener aus dem Bezirk Gmünd, der mit seinem VW Golf auf der LH 78 von Pehendorf in Fahrtrichtung Lohn unterwegs war und in einer Rechtskurve langsam von der Straße über eine steile etwa zehn Meter hohe Böschung rutschte.

Das Fahrzeug wurde kurz vor dem Kippen durch einen Strauch aufgefangen und so konnten beide Insassen das Auto unverletzt verlassen. Ein nachkommender Fahrzeuglenker alarmierte die Feuerwehr Pehendorf, die zur Bergung des Unfallfahrzeuges die Straße vorübergehend sperren musste.

Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug gesichert und anschließend wieder auf die Straße gezogen. Kurz vor 24 Uhr konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden und auch die von der Feuerwehr verständigte Straßenmeisterei hatte bis zu diesem Zeitpunkt die vereisten Straßen bereits mit Sand gestreut.

Zurück

Ehrungen beim Abschnittsfeuerwehrtag

files/aktuelles/2017/2017_06/abschnittsfeuerwehrtag/Ehrungen_IMG_6358_web.jpg

| Günther Huber

Im Rahmen des Festes der FF Freitzenschlag wurde Abschnittsfeuerwehrtag abgehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies zur Aufzeichnung von Zugriffen und speichert keine personenbezogenen Daten. IP-Adressen werden anonymisiert. Mit dem Surfen auf diese Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.