Herbstübung in Roiten

| Günther Huber

Knapp 40 Feuerwehrmänner der Feuerwehren aus Roiten, Rappottenstein und Pehendorf rückten am Freitag, den 16. September 2016 zur gemeinsamen Herbstübung nach Roiten aus.

Um 19:00 Uhr gab es für alle Teilnehmer über Funk die Übungsbefehle und Übungsthema war ein Dachstuhlbrand bei der Kapelle in Dietharts. Die ortsansäßige Feuerwehr hatte bereits mit dem Aufbau der Wasserversorgung begonnen und unter der Übungsleitung von David Haag begann die FF Rappottenstein mit der Brandbekämpfung.  Nach ihrem Eintreffen unterstützte die FF Pehendorf die Feuerwehr Roiten bei der Errichtung der  Wasserversorgung vom fast 500 Meter entfernten Kamp.

Neben der Brandbekämpfung war auch das Schützen der angrenzenden Gebäude und vor allem die Zusammenarbeit der Feuerwehren mit der Übungsleitung ein Schwerpunkt des Geschehens.

Nach der abschließenden Übungsbesprechung, bei der alle mit der erbrachten Arbeit zufrieden waren,  lud Roitens Feuerwehrkommandant Franz Schöller, alle teilnehmenden Feuerwehrleute zu einer Abschlussjause beim Sturmheurigen in Roiten. Dort ließen alle noch die Übung und den letzten lauen Sommerabend Kameradschaftlich ausklingen.

Text und Bild: Roland Stöger

Text zum Foto: Die gemeinsame Nachtübung der Feuerwehren Roiten Rappottenstein und Pehendorf ließen Übungsleiter Davis Haag sowie die Kommandomitglieder  Franz Schöller, Franz Graf, Daniel Bretterbauer,  mit ihren Kameraden und Kameradinnen beim Sturmheurigen mit Wirt Johann König gemütlich ausklingen.

Zurück

LKW Bergung am Kreuzlus-Berg

files/einsaetze/2018/2018_01/LWK-Bergung-Pehendorf/LKW_Bergung_02-Foto-RStoeger.jpg

| Günther Huber

Ohne Schneeketten im winterlichen Waldviertel unterwegs ...

Diese Webseite verwendet Cookies zur Aufzeichnung von Zugriffen und speichert keine personenbezogenen Daten. IP-Adressen werden anonymisiert. Mit dem Surfen auf diese Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.